Reimer Hansen:

Behändigungen (Insinuationen) durch die Post im Norddeutschen Postbezirk 1868-1871

DIN A 4, Softcover, 45 Seiten mit vielen Abbildungen, fast alle in Farbe

Bezug über:    Olaf Schulze, Meßdorfer Str. 219, 53123 Bonn                          Preis € 15,00 + Versandkosten

Auch im Jahre 2020 legt die Arbeitsgemeinschaft Norddeutscher Postbezirk e.V. wieder eine interessante Jahresgabe für Ihre Mitglieder vor, und zwar zum Thema «Behändigungsscheine». Worum handelt es sich dabei?

Soll die Zustellung einer Briefsendung durch die Post beweiskräftig durchgeführt werden, so wird dies durch das Verfahren der Behändigung (Insinuation) bewirkt. Die Briefsendung wird mit einem Behändigungsschein (Insinuations-Dokument) versehen, den der Briefträger dem Adressaten zur Unterschrift vorzulegen hat. Dieser Behändigungsschein wird dann per Post an den Absender zurückgesandt.


Wie dies durch die Norddeutsche Post bzw. durch die Reichspost bis Ende 1871 zu geschehen hatte, wird im  vorliegenden Heft beschrieben.

Die Portokosten für die Versendung von Briefen zwischen Postorten waren im Bereich des NDP einheitlich auf 1 Gr. bzw. 3 Kr. für einfache Briefe und 2 Gr. bzw. 7 Kr. für schwere Briefe festgelegt. (Ausnahme: Orts- und Landbestellbereich, sowie portofreie Sendungen). Diese Portosätze galten auch für Briefe mit Behändigungsschein. Dieser Behändigungsschein wurde bei der Feststellung des Gewichts nicht mit gewogen. Für die Rücksendung der Behändigungsscheine galt ebenso das Porto für einfache Briefe.

Hinzu kam eine Gebühr für die Behändigung selbst, die je nach Zeit und Land abweichen kann. Die diesbezüglichen Regelungen werden in der vorliegenden Schrift ausführlich beschrieben.


Die Bestimmungen zu diesem Thema werden im Wesentlichen durch zwei Ereignisse bestimmt:

1. Die Neuordnung der Post zum 1.1.1868
2. Die Neuordnung der Behändigung zum 1.1.1870

Wer immer sich also mit einem Beleg zu diesem Thema im Bereich der Norddeutschen Post beschäftigt, sehe also auf das Datum dieses Beleges: vor oder ab dem 1.1.1870! Danach sind mit Hilfe der Angaben in der vorliegenden Schrift die gültigen Bestimmungen zu ermitteln, die den Beleg erklären.

Damit wird unser Heft 64 zu einer großen Hilfe für alle die, die ihre Insinuationsdokumente des NDP korrekt beschreiben und erklären wollen. Wir wünschen allen Lesern eine aufschlussreiche Lektüre!

Aktuell sind 17 Gäste und keine Mitglieder online